[Sponsored] Mutig, ehrlich, authentisch & charakterstark: Das OeTTINGER Bier

OeTTINGER Bier

“NULL SCHNICKSCHNACK. 100% BIER.”

Hört sich das nicht lecker an? So und nicht anders heißt es bei OeTTINGER – Deutschlands Biermarke Nummer 1. Ob ihr es glaubt oder nicht: Gemessen an der Herstellung in Hektolitern ist das Bier der schwäbischen Brauerei, die übrigens auch eine Fabrik hier ganz in der Nähe hat (Braunschweig), nicht nur in Deutschland erhältlich, sondern auch in Australien, in den USA und sogar in Japan. Continue reading…

Carlsberg: Das ist #ProbablyTheBest Werbeplakat ever!

Die Überschrift sagt eigentlich bereits alles. Für die, die es nicht ganz verstehen, zu Deutsch bedeutet das Folgendes (ganz einfach mache ich es euch nicht!):

“This is wahrscheinlich das beste poster überhaupt!”

Das 12 Meter lange und wohl beste Werbeplakat überhaupt ist von der dänischen Brauerei Carlsberg und steht/hängt seit dem 8. April in London an The Old Truman Brewery. Es ist aber nicht nur Continue reading…

Beck’s wirbt mit dem ersten Werbeplakat, das Musik abspielen kann

becks_musik_plakat_preview

Yummie, endlich mal was Nettes von meinem Lieblings-Gerstensaft: Beck’s! In Neuseeland startete die aus Bremen stammende, jedoch von irgendwelchen Belgiern aufgekaufte Brauerei, eine Kampagne der etwas anderen Art.

Beck’s ist bereits bekannt mit Innovationen im Bereich Marketing und Musik zu glänzen. So haben sie vor einiger Zeit eine Flasche entwickelt, mit der man durch eine Schallplattenspieler-artigen Technik, über Rillen, die auf der Oberfläche der Flasche geritzt wurden, Musik hören konnte. Nun hat sich der Gerstensaft-Hersteller ein anderes Medium ausgesucht, um mit Musik auf sich aufmerksam zu machen – nämlich Werbeplakate.

Mit den Agenturen Novalia und Shine wurden interaktive Plakate entwickelt, mit denen man auf der Straße verschiedene neuseeländische Bands anhören und kennen lernen konnte. Des Weiteren hatte man noch dazu die Möglichkeit selbst ein bisschen rumzumixen und -probieren. Somit war das weltweit erste musikspielbare Plakat entstanden.

Welche Bands da mitgemacht haben und wo man sich die Tracks “noch” umsonst herunterladen kann, erfahrt ihr bei popsong. Ich bin gespannt, ob diese Art der Werbung auch auf unseren Straßen landen werden – oder eher, ab wann. Wird es uns nerven? Sicher ist, dass wir diese wohl nicht übersehen/-hören werden!