Plakatwerbung mal Live: Graubünden Tourismus lädt Passanten in die Berge ein

Die Berge der Schweiz

In einem interessanten Artikel vom Marketing Guide aka Enrico Gräfe über Plakatwerbung, und ob diese eigentlich überhaupt noch zeitgemäß sind, bin ich auf diese sensationelle Aktion von Graubünden Tourismus gekommen. Ich habe hier bereits über diverse Arten der Plakatwerbung geschrieben. Aber soweit ich mich erinnere ist eine Art noch nicht vorgekommen – die Live-Variante. Was heißt das aber genau? Continue reading…

Beck’s wirbt mit dem ersten Werbeplakat, das Musik abspielen kann

becks_musik_plakat_preview

Yummie, endlich mal was Nettes von meinem Lieblings-Gerstensaft: Beck’s! In Neuseeland startete die aus Bremen stammende, jedoch von irgendwelchen Belgiern aufgekaufte Brauerei, eine Kampagne der etwas anderen Art.

Beck’s ist bereits bekannt mit Innovationen im Bereich Marketing und Musik zu glänzen. So haben sie vor einiger Zeit eine Flasche entwickelt, mit der man durch eine Schallplattenspieler-artigen Technik, über Rillen, die auf der Oberfläche der Flasche geritzt wurden, Musik hören konnte. Nun hat sich der Gerstensaft-Hersteller ein anderes Medium ausgesucht, um mit Musik auf sich aufmerksam zu machen – nämlich Werbeplakate.

Mit den Agenturen Novalia und Shine wurden interaktive Plakate entwickelt, mit denen man auf der Straße verschiedene neuseeländische Bands anhören und kennen lernen konnte. Des Weiteren hatte man noch dazu die Möglichkeit selbst ein bisschen rumzumixen und -probieren. Somit war das weltweit erste musikspielbare Plakat entstanden.

Welche Bands da mitgemacht haben und wo man sich die Tracks “noch” umsonst herunterladen kann, erfahrt ihr bei popsong. Ich bin gespannt, ob diese Art der Werbung auch auf unseren Straßen landen werden – oder eher, ab wann. Wird es uns nerven? Sicher ist, dass wir diese wohl nicht übersehen/-hören werden!

Eine wirklich tolle Art für Baumärkte zu werben

obu_renovated_preview

Baumärkte haben es in letzter Zeit in Deutschland nicht einfach. Viele sind pleite gegangen und nun kämpfen die letzten übrig gebliebenen um ihr Überleben. Um sich von der Masse abzuheben, sollte eine gute Werbung u.a. helfen oder? OBI hat sich da was richtig geiles ausgedacht.

Anstatt diese hässlichen Werbeplakate, wo man meistens nur ganz dick einen Preis sieht, sich aber wundert, worum es eigentlich geht, entwickelte OBI eine andere Art von Werbeplakaten.

via Gute Werbung